Aktiv Camp Purgstall
Camping & Ferienpark

TOP Camping in NÖ
im Mostviertel / Eisenstraße
Familie Kaiser
Augasse 8
A-3251 Purgstall/Erlauf

Tel: +43 7489 2015
Fax: +43 7489 2016
E-Mail: topcamp@aon.at

Die Erlaufschlucht

Am Fischersteig
ein Naturdenkmal von internationaler Bedeutung, nur 10 Gehminuten vom Campingplatz entfernt. Entstanden ist die wildromantische Konglomeratkluft in den Jahrtausenden nach der letzten Eiszeit. Durch Unterwaschungen und Frosteinwirkung rutschten im Lauf der Zeit mächtige Konglomeratblöcke von den Ufern und stürzten oder fielen ineinander. Es entstanden tiefe Spalten und Klüfte die das Landschaftsbild prägen. Die Schlucht liegt im Europaschutzgebiet Natura 2000 und gilt seit 1972 aufgrund der einmaligen landschaftlichen Eigenheiten und wildromantischen Wasserplätze als Naturdenkmal.

Der "Fischersteig" verläuft am linken Flussufer direkt in der Schlucht am Rand des Wassers. Gutes Schuhwerk ist erforderlich.
 
Beidseits der Erlaufschlucht verläuft ein fast ebener Rundweg. Etwa 3,8 km lang und bequem zu gehen. Vom rechten Flussufer aus ragen zwei Aussichtsplattformen etwa ein Drittel über die Schlucht und lassen auch vom Ufer aus die Urgewalt des Wassers erleben.



Erlauftaler Feuerwehrmuseum

feuerwehrmuseum
Im Erlauftaler Feuerwehrmuseum wird die geschichtliche Entwicklung des NÖ Feuerwehrwesens präsentiert. Hand-, Karren- und pferdegezogene Wagenspritzen sowie viele weitere historische Feuerwehrgeräte können Sie besichtigen. Für Kinder gibt es eine eigene Spielecke. Sie können nicht nur historische Geräte sehen, sondern auch die gesamte Feuerwehrzentrale sowie die neuesten Einsatzgeräte und Feuerwehrfahrzeuge.

Im Erlauftaler Feuerwehrmuseum werden Ihnen viele Highlights geboten und Sie können Feuerwehr nicht nur sehen sondern auch erleben.

>> mehr Infos


Der Ötscherlandexpress

Eisenbahnabenteuer  Ötscherlandexpress
Sie wollen Eisenbahn Romantik pur und Eisenbahn Technik der vergangenen zwei Jahrhunderte hautnah miterleben.
Fahren Sie mit unserem Ötscherland Express, eine Reise bei dem Geschwindigkeit keine Rolle spielt. Für Eisenbahnfans: Eröffnung 1898, Streckenlänge 26,8 km, Kleinster Radfius 60 m, Größte Steigung 31,6 %, Höhendifferenz 311 m und Höchstgeschwindigkeit 25 km.
Sie sehen einzigartige Brückenkonstruktionen aus Stahl in Trestle-work-Bauweise. Dieses System, aus Amerika kommend, wurde nur 3x bei Eisenbahnbrücken in Österreich angewendet. Zwei davon sind auf der Bergstrecke des Ötscherland Express zu sehen.

Bergstrecke Kienberg-Gaming - Lunz am See - Göstling an der Ybbs.
Nach Station Kienberg-Gaming, 16 km, B25, Fahrtzeit 15 min.
Betriebszeiten: Juni bis September, Samstag / Sonntag

>> mehr Infos




Die Nixhöhle

Zugang zur Nixhöhle
Die Nixhöhle in Frankenfels ist eines der schönsten Naturdenkmäler der Region.
Sie ist eine Schauhöhle mit einer Gesamtlänge von ca. 1.410 Metern wovon 700m seit 1926 begehbar sind,
Eine Sanierung der Wege im Jahr 2015 machen eine Entdeckungsreise nun noch eindrucksvoller.

Auf dem Fußweg zur Höhle erfahren Sie, wie Höhlen entstehen und was Fledermäuse so einzigartig macht. In der Höhle selbst erwartet Sie so manche Überraschung, vielleicht begegnen Sie sogar einem echten Höhlengeist.

Mehr INFOS und Prospekte erhalten Sie in der Rezeption



Haubiversum

Haubiversum, Kinderbackstube, Lebkuchenhaus
Vom Wahrzeichen dem Getreideturm, durchquert der Besucher die Bäckereilandschaften von Haubi´s. Auf über 2500m² nimmt der Besucher Teil am Werden unseres wichtigsten Lebensmittels. Vom Getreide über Mehl und Gewürze, vom Teig bis zum fertigen Brot, die Wunderwelt des Backens beschert ein Erlebnis für alle Sinne.

Einmal selbst Bäcker sein! So lautet das Motto in Haubi´s Kinderbackstube. Spiel, Spaß und Unterhaltung auch im Outdoor Spielbereich machen das Haubiversum zum TOP Familienausflug.
Romantisch und wie dem Märchenbuch entsprungen, so präsentiert sich das größte Lebkuchenhaus der Welt. Innen und außen mit Leckereien und Lebkuchen aus der Backstube verziert, ist es der beste Platz für den Familienausflug, vom Bäckerfrühstück bis zum Gretel oder Hänsel Menü.

>> mehr Infos



Mostviertler Schienenradl

Schienenradl
Dort wo noch vor einigen Jahren Schmalspurbahnen ratterten, lässt sich jetzt der Radspaß auf Schienen erleben. "Mostviertler Schienenradl", heißt das neue Freizeiterlebnis im Melker Alpenvorland.
Rund 11 km lang ist die Strecke von Wieselburg nach Ruprechtshofen, die mit dem Schienenradl einmal von einer ganz anderen Seite erlebt werden kann. Nach ca 2 km radelt man durch ein naturbelassenes Sumpfgebiet mit einer besonderen Pflanzenvielfalt. Mit dem nostalgisch - vertrautem Eisenbahn - Schienengeräusch geht es weiter durch die Landschaft. Auf jeden Fall lohnt sich ein Stopp an der Mostviertler Schienenrast, am höchsten Punkt der Strecke.
Am letzten Stück der Route erwartet die Schienenradler noch ein besonderes Highlight aus der Zeit der Schmalspurbahn: Über die alte Eisenbahnbrücke überquert man die Erlauf in einer Höhe von 10 m. Ein besonderer Ausblick bevor man ins Bahnhofsgelände von Wieselburg einradelt. Die Fahrzeit beträgt ~ 1,5 h.

Betriebszeiten: Dienstag - Sonntag von April bis Oktober
Startzeiten Ruprechtshofen: 8:30 - 10:30 Uhr
Startzeiten Wieselburg: 13:00 - 15:00 Uhr

>> mehr Infos